Schweizer Flagge – Was macht Sie so besonders

Heimgartner Fahnen AG         6 min Lesezeit     Kategorien: Schweizerfahne |
schweizer-flage

Die Flagge der Schweiz ist in der ganzen Welt bekannt. Doch längst nicht jeder weiss, was sie so besonders macht. Sowohl die Schweizer Flagge als auch die Fahne zeigen ein weisses Kreuz auf einem roten Grund. Hierbei handelt es sich um ein aufrechtes, griechisches Kreuz, welches oftmals ebenso als Schweizerkreuz bezeichnet wird.

Obwohl man in Deutschland und Österreich oftmals von der Schweizer Flagge spricht, ist dieser Begriff in der Schweiz selbst nicht verbreitet. In der deutschsprachigen Schweiz benutzt man für die Schweizer Flagge den Begriff Schweizerfahne. Doch woher stammt die Schweizerfahne überhaupt? Wie ist sie geschichtlich entstanden? Und wer darf dieses beliebte Symbol gebrauchen? Das erfahren Sie in diesem Text.

Flagge Schweiz: Schlichtes Design in einer einzigartigen Form

Die genauen Masse der Schweizerfahne sind erst seit dem 31. Dezember 2016 gesetzlich vorgeschrieben. Vor dem Beschluss des Art. 3 Abs. 1 im neuen Wappenschutzgesetz der Schweiz konnte die Schweizerfahne in beliebigen Abmessungen angefertigt und vertrieben werden. Seit dem 1. Januar 2017 ist für die Schweizerfahne jedoch eine quadratische Form zwingend vorgeschrieben.

Bereits seit Jahren wurde die Schweizerfahne im Gegensatz zu den Flaggen vieler anderer Nationen eine Quadratform verwendet. Lediglich der Vatikan hat ebenfalls eine Fahne, die eine quadratische Form aufweist.

In der Schweiz hat die quadratische Form eine lange Tradition, die sich bis heute bewährt hat. Ihre spezielle Form ist gesetzlich festgeschrieben. Die einzige Ausnahme bildet hierbei die Nutzung der Schweizerfahne auf hoher See. Sämtliche Hochsee- und Binnenschiffe des Landes verwenden seit jeher eine Fahne mit den Abmessungen 2:3. Das entspricht dem für die meisten Länder typischen rechteckigen Format.

Das Design der Schweizerfahne: schlicht, aber einprägsam

Das Design der Schweizerfahne ist schlicht und einprägsam. Es ähnelt sehr stark dem Design der Fahne des Schweizer Kantons Schwyz. Obwohl viele Menschen glauben, dass die Schweizerfahne von der Fahne des Kantons Schwyz abgeleitet wurde, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall.

Die Schweizerfahne wurde bereits lange Zeit vor der Entstehung der Fahne des Schweizer Kantons entworfen. Beide Flaggen ähneln sich sehr stark, sollten jedoch nicht miteinander verwechselt werden. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich die Unterschiede zwischen der Flagge der Schweiz und jener des Kantons Schwyz.

Die Flagge dieses Kantons zeigt eine Schweizerfahne auf rotem Grund. Aus diesem Grund ist das Schweizerkreuz in dieser Flagge deutlich kleiner abgebildet und es gibt einen wesentlich höheren Rotanteil.

Die Geschichte der Schweizerfahne

Die Herkunft des Schweizerkreuzes in der Schweizerfahne ist bislang noch nicht eindeutig geklärt. Zahlreiche Experten gehen jedoch davon aus, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen dem Schweizerkreuz und der Legende der Zehntausend Ritter gibt. So geht man davon aus, dass das Schweizerkreuz als Emblem des Kults der Zehntausend Ritter verwendet wurde.

Diese Kreuze bestanden anfänglich aus alten Leinwandstreifen. Zum Teil wurden in dieser Zeit auch Waffen mit diesem Kreuz gekennzeichnet.

Obwohl dieses Symbol einheitlich von der Alten Eidgenossenschaft verwendet wurde, galten zu dieser Zeit lediglich die Wappen der Kantone als offizielle Hoheitszeichen.

Flagge Schweiz: Woher kommt das Schweizerkreuz?

Die Herkunft des Schweizerkreuzes in der Schweizerfahne ist bislang noch nicht eindeutig geklärt. Zahlreiche Experten gehen jedoch davon aus, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen dem Schweizerkreuz und der Legende der Zehntausend Ritter gibt. Diese Legende geht auf die Zeit der Kreuzzüge zurück. So geht man davon aus, dass das Schweizerkreuz als Emblem des Kults der Zehntausend Ritter verwendet wurde, die die gegnerischen Soldaten zum Christentum bekehren wollten.

Erst in den Jahren von 1450 bis 1520 entwickelten sich das Schweizerkreuz und die Schweizerfahne zum nationalen Erkennungszeichen der Alten Eidgenossenschaft. Hierbei sollte eine direkte Abgrenzung zum burgundischen Andreaskreuz erfolgen, das von den deutschen Landsknechten verwendet wurde.

Nachdem die Eidgenössischen Kriege im Jahr 1515 beendet wurden, trugen ebenfalls die im Ausland kämpfenden Schweizer Söldnertruppen das Schweizerkreuz als Erkennungsmerkmal. Hierbei unterschieden sich die verwendeten Fahnen jedoch in den Farben und Mustern, die in den vier Ecken verwendet wurden. Oft waren auf diesen Fahnen auch lokale Symbole zu sehen.

Teilweise wurden die vier Ecken sogar mit Wellen, Zickzack-Mustern oder Rauten in bunten Farben verziert. Insbesondere im 17. Jahrhundert hat sich dabei die Gestaltung von Flammen in den vier Ecken bei der militärischen Verwendung der Schweizerfahne etabliert.

Die Bedeutung des Schweizerkreuzes stieg im Laufe der Zeit immer mehr. Trotzdem war die erste offizielle Fahne der Gesamtschweiz eine andere, die mit dem Schweizerkreuz kaum etwas zu tun hatte. Diese erste offizielle Flagge der Schweiz bestand aus den Farben Grün, Rot und Gelb. Sie war die Flagge der Helvetischen Republik, die an die Gestaltung der Tricolore aus Frankreich erinnerte. Diese Fahne hatte allerdings in der Schweiz nur kurze Zeit über Bestand, denn mit dem Zerfall der Helvetischen Republik verschwand auch deren Symbol aus dem Leben der Eidgenossen.

In dieser Zeit wurde das Schweizerkreuz wieder wichtiger. So kam es, dass es 1815 zum offiziellen Wappen des Landes auserwählt wurde. Kurz darauf zierte es auch die Fahnen der Schweiz.

Besondere Regelungen über die aktuelle Flagge der Schweiz

Obwohl sich in der Geschichte der Schweiz viele unterschiedliche Schweizerfahnen und verschiedene ein- sowie mehrfarbigen Designs etabliert haben, wurde die Farbe der Schweizerfahne mit dem neuen Wappenschutzgesetz (WSchG) eindeutig festgelegt.

Insbesondere in den letzten Jahren verwendeten zahlreiche Unternehmen und Vereine unterschiedliche Rottöne in der Flagge der Schweiz. Diese waren an das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens angepasst. Die Flagge der Schweiz diente dadurch als Vorbild für zahlreiche Wappen und Logos. Insbesondere die Schweizer Fluggesellschaft Swiss verwendete die Schweizerfahne mit besonders dunklen Rottönen als Logo.

Bereits 2007 wurde jedoch das Schweizer Rot eindeutig von der Bundesverwaltung der Schweiz definiert. Es ist der Pantone-Zahl 485 zugeordnet und besteht aus 100 % Magenta und 100 % Gelb. Es entspricht daher der Pantone RGB mit der Bezeichnung #AB2720. Diese Gestaltung der Schweizerfahne ist in der Schweiz offiziell durch das Bundesgesetz zum Schutz öffentlicher Wappen geschützt.

Aus diesem Grund dürfen lediglich öffentliche Stellen und Behörden eine Schweizerfahne mit diesem Farbton verwenden. Darüber hinaus ist die Schweizerfahne auch in vielen anderen Ländern unter rechtlichen Schutz gestellt. In Deutschland darf das Rote Kreuz oder Schweizer Wappen zum Beispiel nach § 125 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten nicht verwendet werden.

Darüber hinaus gelten ähnliche gesetzliche Regelungen auch in Österreich, den Niederlanden und vielen anderen europäischen Staaten. Einzig das Rote Kreuz ist dazu berechtigt, eine umgekehrte Variante der Schweizerfahne zu verwendet.

Die Flagge der Schweiz als werbewirksames Symbol für hohe Qualität

Weltweit steht die Flagge der Schweiz mit ihrem berühmten Schweizerkreuz für Werte, die in der ganzen Schweiz noch immer gelebt werden. Dazu zählen eine hohe Qualität, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Kein Wunder, dass so viele Schweizer Firmen gerne mit dem Schweizerkreuz werben. Sie hoffen, dass die positiven Assoziationen, die viele Menschen mit der Nationalflagge ihres Landes verbinden, auch ihnen bei der Stärkung ihrer Marke hilft.

Die Verwendung der Schweizer Fahne durch Unternehmen ist jedoch nur in engen gesetzlichen Grenzen möglich. Eine Voraussetzung ist, dass die Waren, die damit gekennzeichnet werden, auch tatsächlich in der Schweiz hergestellt worden sind. Stammen die Waren hingegen aus dem Ausland, darf das Schweizerkreuz nicht auf dem Produkt angebracht werden. Das wäre gesetzeswidrig.

Anders verhält es sich allerdings, wenn das Schweizerkreuz lediglich als Dekoration dient und nicht als Herkunftsnachweis. Somit ist es zum Beispiel erlaubt, das Schweizerkreuz auf T-Shirts oder Pullover aufzudrucken.

Das Schweizerwappen ist ein Symbol der Staatsmacht des Landes. Deshalb dürfen nur öffentliche Stellen dieses Zeichen verwenden. Es ist für Firmen nicht erlaubt, mit dem Schweizerwappen für ihr Unternehmen zu werben.

Flagge Schweiz online kaufen: Ihr grosses Sortiment bei der Heimgartner Fahnen AG

Die Verwendung von Flaggen und Fahnen ist nicht nur in der Schweiz beliebt. Fahnen kommen bei offiziellen Anlässen zum Einsatz und repräsentieren das Land. Auch Vereine – etwa im Fussball – zeigen standardmässig Flagge. Fans demonstrieren so ihre Zugehörigkeit zu einem Club oder einem Land. Und auch im privaten Bereich ist die Nutzung des Schweizerkreuzes weit verbreitet. Gerne hissen die Schweizer etwa zum Schweizer Bundesfeiertag, der jedes Jahr am 1. August im ganzen Land gefeiert wird, eine Flagge der Schweiz.

Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen und langlebigen Schweizer Fahne für den Gebrauch im Garten, in ihrer Firma oder bei einer besonderen Veranstaltung sind, haben wir bei der Heimgartner Fahnen AG ganz bestimmt das passende Produkt für Sie. In unserem Online-Shop (Link: https://www.heimgartner.com/de/shop/catalog/) finden Sie die berühmte Schweizerfahne in vielen verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel in der geflammten Variante. Wir haben Knatterfahnen ebenso für Sie vorrätig wie die Flagge der Schweiz als Streifenflagge. Auch Fähnchen und Wimpel erhalten Sie bei der Heimgartner Fahnen AG.

Natürlich gibt es in unserem Fahnen-Shop nicht nur die Flagge der Schweiz. Wir halten auch Gemeindefahnen und -flaggen, Flaggen von einzelnen Kantonen und Flaggen von internationalen Organisationen wie die Europa-Flagge für Sie bereit. Auch Bootsfahnen und Signalflaggen gibt es bei der Heimgartner Fahnen AG.

Natürlich erhalten Sie auch alles Zubehör, das für Ihre spezielle Fahne oder Flagge der Schweiz nützlich ist, in unserem Shop.

Sie haben einen Wunsch, der in unserem Sortiment nicht vorrätig ist? Kein Problem! Auch Sonderanfertigungen nach Ihren persönlichen Vorstellungen sind für uns selbstverständlich. Auf diese Weise können Sie etwa Ihren Verein oder Ihre Firma optimal repräsentieren. An unseren langlebigen Produkten haben Sie über viele Jahre Freude und können Sie immer wieder für eine gute Aussenwirkung einsetzen. Kontaktieren Sie unser freundliches und kompetentes Team, wenn Sie eine Frage zu unseren Produkten haben oder eine persönliche Beratung wünschen.

Hier wird Qualität grossgeschrieben – die Heimgartner Fahnen AG

Wenn Sie eine Flagge der Schweiz, eines Kantons oder Ihre ganz individuelle Fahne kaufen möchten, finden Sie bei der Heimgartner Fahnen AG ganz bestimmt das, wonach Sie gesucht haben. Und auch die Qualität stimmt. Denn Flagge ist nicht gleich Flagge. Ein minderwertig verarbeitetes Produkt hält nicht lange. Schon nach kurzer Zeit müssen Sie dann mitunter eine neue Flagge kaufen – und haben so gleich doppelt Geld ausgegeben.

Setzen Sie deshalb von Anfang an auf höchste Qualität bei Ihrer Flagge der Schweiz. Bei der Heimgartner Fahnen AG kennen wir uns seit Jahrzehnten aus mit der Herstellung von hochwertigen Fahnen und Flaggen. Bereits seit mehr als 70 Jahren stellt unser Traditionsunternehmen diese Produkte für zufriedene Kunden in der Schweiz und weltweit her.

Ganz überwiegend stellen wir unsere Produkte an unserem Standort in Wil/SG selbst her. Es ist uns wichtig, stets auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Deshalb investieren wir laufend in Innovationen. Das lohnt sich: Im Bereich der Fahnenfixierung haben wir neue Massstäbe gesetzt und internationale Patente erworben. Im Fokus unserer Arbeit steht immer der Wunsch, dass Sie als geschätzter Kunde mit unseren Produkten rundum zufrieden sind.


Sie ist immer noch ein absoluter Hingucker: die Nationalfahne. Vor allem bei grossen Sportereignissen wie
Die Schweizerfahne ist in der ganzen Welt bekannt. Auf vielen qualitativ hochwertigen und international gefragten
Warum die Schweizer Flagge quadratisch ist Wer nach der typischen Form von Nationalflaggen gefragt wird,
Passend zum Bundesfeiertag am 1. August finden Sie bei uns echte Schweizer Flaggen der HEIMGARTNER
Zehn erstaunliche Fakten über die Schweizer Fahne Die Fahne der Schweiz gehört zu den berühmtesten
Schlagwörter:
Hinterlasse einen Kommentar
Ähnliche beiträge
Sie ist immer noch ein absoluter Hingucker: die Nationalfahne. Vor allem bei grossen Sportereignissen wie
Die Schweizerfahne ist in der ganzen Welt bekannt. Auf vielen qualitativ hochwertigen und international gefragten
Warum die Schweizer Flagge quadratisch ist Wer nach der typischen Form von Nationalflaggen gefragt wird,
Passend zum Bundesfeiertag am 1. August finden Sie bei uns echte Schweizer Flaggen der HEIMGARTNER
Zehn erstaunliche Fakten über die Schweizer Fahne Die Fahne der Schweiz gehört zu den berühmtesten